Verhütung für Männer

Was ist aktuell möglich? Woran wird geforscht?

Aktuelle Verhütungsmethoden für Männer | Studien

Verhütung Mann

Trotz intensiver Forschungen in den letzten Jahrzehnten ist das Thema Verhütung immer noch hauptsächlich Frauensache. Neben Kondomen oder einer Vasektomie gibt es bisher kaum Alternativen zur Verhütung für Männer.
Mittlerweile werden jedoch immer mehr Stimmen laut, die auch nach verlässlichen Methoden zur Verhütung bei Männern rufen. Welche Möglichkeiten es auf diesem Gebiet gibt, zeigen wir Ihnen auf dieser Seite.

Falls Sie noch weitere Studien, Forschungen oder Projekte kennen, die sich mit dem Thema Verhütung für Männer beschäftigen und hier noch nicht genannt sind, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.

 

Verhütung für Männer - 
Methoden | Studien | Aktuelle Nachrichten

❯ Vasal-Gel - Eine Revolution in der männlichen Verhütung?

Vasal-Gel ist ein neuartiges Verhütungsmittel, das von der Parsemus Foundation entwickelt wird. Es soll eine sichere und einfach anzuwendende Verhütung für Männer bieten, die leicht anzuwenden ist, bei Bedarf aber auch wieder rückgängig gemacht werden kann.
Das Vasal Gel ist ein Verhütungsgel, das im Rahmen eines kurzen Eingriffs in die beiden Samenleiter, die die Samen vom Hoden transportieren, gespritzt wird. Dort härtet das aus einem Polymer bestehende Gel aus und blockiert die Spermien, allerdings nicht die Samenflüssigkeit. Eine Ejakulation ist so möglich, aber komplett frei von Spermien. Das Vasal Gel verbleibt mehrere Jahre im Samenleiter, wie lange genau es schützt ist noch nicht klar.

Vasal Gel

Soll die Zeugungsfähigkeit wiederhergestellt werden, kann das Verhütungsgel in einem kleinen Eingriff mit Hilfe eines Lösungsmittels wieder komplett ausgespült werden. Als Lösungsmittel wird einfaches Natriumhydrogencarbonat, auch bekannt als Natron, eingesetzt.

Bisher wurde Vasal Gel in Studien an Affen und Kaninchen erfolgreich getestet. Nach der Injektion in den Samenleiter waren nach kurzer Zeit keine Spermien mehr im Ejakulat nachweisbar. Auch nach einem Jahr hielt dieser Effekt an. Wurde der Samenleiter mit Natriumhydrogencarbonat gespült war die Zeugungsfähigkeit sofort wiederhergestellt. Bis auf leichte lokale Schwellung nach der Injektion sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.

➤ Fakten zum Vasal Gel

Wirkungsweise: mechanische Blockierung des Samenleiters
Reversibilität: ja, durch Spülung mit Natriumhydrogencarbonat
Kosten: geringe Kosten für den Eingriff
Dauer der Wirksamkeit: voraussichtlich mehrere Jahre
Nebenwirkungen: bisher keine bekannt
Status: wird in Studien überprüft
Verfügbarkeit: laut Parsemus Foundation in naher Zukunft, eventuell 2019
Studien: Reversibility of Vasalgel™ male contraceptive in a rabbit model | The contraceptive efficacy of intravas injection of Vasalgel™ for adult male rhesus monkeys
Hersteller: Revolution Contraceptives, LLC & Parsemus Foundation
Weitere Informationen: vasal-gel.de | Parsemus Foundation

❯ Gendarussa - Die pflanzliche Pille für den Mann

Bereits seit Jahrzehnten wird ein Tee aus den Blättern der in Indonesien heimischen Pflanze von Männern als Verhütungsmittel genutzt. Etwa eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr getrunken hindert ein in der Justicia gendarussa enthaltener Stoff die Spermien daran in die Eizelle einzudringen indem ein Enzym blockiert wird. Forscher haben bereits den dafür verantwortlichen Wirkstoff, das Gendarusin, isoliert und daraus ein Verhütungsmittel für Männer entwickelt. Erste klinische Studien der Airlangga Universität im indonesischen Surabaya sind sehr vielversprechend, bei insgesamt 470 Teilnehmern zeigte sich die Verhütung mit Genderussa ebenso wirksam wie mit der Pille für Frauen. Die Probanden erhielten dazu täglich eine Kapsel mit einem Extrakt der Gendarussa-Pflanze. Die Erfolgsrate lag bei 99% und damit ähnlich gut wie bei der Pille. Setzt man die Pille für den Mann wieder ab, sollte die Zeugungsfähigkeit nach spätestens einem Monat wieder vollständig hergestellt sein. Da der Wirkmechanismus rein auf ein Enzym abzielt sind keine Hormone nötig, einer Langzeiteinnahme steht daher laut Forschern nichts im Wege.
Für eine erfolgreiche Zulassung einer Verhütungspille für Männer in Indonesien sind noch weitere, umfangreiche Studien nötig. Für eine Zulassung innerhalb der EU müssen diese Studien voraussichtlich hier noch einmal wiederholt werden, was eine Zulassung um weitere Jahre verzögern könnte.

Gendarussa Verhütung
   Dinesh Valke from Thane, India

➤ Fakten zu Gendarussa - der Pille für den Mann

Wirkungsweise: Blockierung eines Enzyms der Spermien
Reversibilität: 
ja, Zeugungsfähigkeit nach spätestens 30 Tagen wiederhergestellt
Kosten: 
geringe laufende Kosten
Dauer der Wirksamkeit: 
Je nach Einnahme des Wirkstoffs
Nebenwirkungen: 
bisher keine bekannt
Status: 
wird in Studien überprüft
Verfügbarkeit: 
unbekannt
Studien: 
Metabolite Profiles in Various Plant Organs of Justicia gendarussa Burm.f. and Its in Vitro Cultures
Hersteller: 
Indofarma
Weitere Informationen: 
indofarma.id

❯ Eppin - Macht Spermien bewegungslos

Ein anderes Verhütungsmittel für Männer ist Eppin. Wobei Eppin das eigentliche Ziel des Wirkstoffs Anti-Eppin ist. Während einer normalen Ejakulation bindet ein Protein namens Semenogelin an Eppin, ein Protein dass die Oberfläche der Spermien bedeckt. Diese Bindung verhindert eine Bewegung Richtung Eizelle bis das Enzym PSA ausgeschüttet wird, dass diese Bindung löst.
Ein Anti-Eppin Wirkstoff bindet statt des Semenogelin an das Eppin und verhindert so dauerhaft eine Bewegung der Spermien. Auch das PSA kann diese Bindung nicht mehr auflösen. Die Spermien sind somit bewegungsunfähig und können die Eizelle nicht erreichen.
Schon seit 2004 wird anti-Eppin untersucht und weiter an der Wirksamkeit geforscht. Bayer stellte 2007 die Forschung an Eppin ein, da nur 70% der Versuchstiere nach absetzen des Wirkstoffs wieder zeugungsfähig wurden. Aktuell wird an Eppin noch von einer US-Pharmafirma namens Eppinpharma geforscht.

➤ Fakten zu Eppin

Wirkungsweise: anti-Eppin bindet an Eppin und macht Spermien bewegungsunfähig
Reversibilität:
teilweise, nur 70% der Versuchstiere wurden wieder zeugungsfähig
Kosten: 
geringe laufende Kosten
Dauer der Wirksamkeit: 
Je nach Einnahme des Wirkstoffs
Nebenwirkungen: 
bisher keine bekannt
Status: 
wird in Studien überprüft
Verfügbarkeit: 
unbekannt
Studien:
Non-Hormonal Male Contraception: A Review and Development of an Eppin Based Contraceptive | Characterization of EPPIN's Semenogelin I Binding Site: A Contraceptive Drug Target
Hersteller: 
EppinPharma Inc
Weitere Informationen: 
eppinpharma.com

❯ Clean Sheets Pille - Soll auch vor HIV schützen

Die Clean Sheets Pill ist zwar noch in einem frühen Entwicklungsstadium zeigt aber dennoch bereits beeindruckende Ergebnisse. Durch ein Entspannen der längs verlaufenden Muskeln werden die Spermien daran gehindert durch den Samenleiter zu kommen. Da diese Entspannung nicht die zirkulären Muskeln betrifft ist ein Orgasmus weiterhin möglich. Der als phenoxybenzamine bekannte Wirkstoff wirkt peripher blutgefäßerweiternd und wird in Deutschland auch als urologisches Spasmolytikum bei einer Blasenentleerungsstörung eingesetzt.

Die Clean Sheets Pill hat zwei entscheidende Vorteile. Zum einen muss sie nur einige Stunden vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden und hat dann etwa 24 Stunden Wirkung, zum anderen schützt sie vermutlich auch vor der Ansteckung durch Geschlechtskrankheiten die durch Samenflüssigkeit übertragen werden, darunter auch HIV. Der Name Clean Sheets Pill, übersetzt saubere Laken, rührt daher, dass keine Ejakulation stattfindet. Leider kann bei der Einnahme der Clean Sheets Pill als Nebenwirkung die so genannte Orthostatische Dysregulation mit Schwindel, Herzrasen, Übelkeit und Schwäche auftreten.

Entwickelt wird die Clean Sheets Pill von Dr. Nnaemeka Amobi und Dr. Christopher Smith am King’s College of London. Zur Zeit werden Investoren gesucht um die weitere Forschung zu finanzieren.

➤ Fakten zur Clean Sheets Pille

Wirkungsweise: Phenoxybenzamin entspannt die Muskulatur und verhindert eine Ejakulation
Reversibilität: 
ja
Kosten: 
geringe laufende Kosten
Dauer der Wirksamkeit: 
Je nach Einnahme des Wirkstoffs 16-24 Stunden
Nebenwirkungen: 
Orthostatische Dysregulation mit Schwindel, Herzrasen, Übelkeit und Schwäche
Status: 
aktuell wird eine Finanzierung gesucht
Verfügbarkeit: 
unbekannt
Studien: 
Discrimination by SZL49 between contractions evoked by noradrenaline in longitudinal and circular muscle of human vas deferens
Hersteller:
Dr. Nnaemeka Amobi, Dr. Christopher Smith
Weitere Informationen: -

❯ JQ1 - Unterbindet Produktion von Sperma

Der Wirkstoff JQ1 und sein Potential als Verhütungsmittel für Männer wurden im Rahmen einer Krebs-Studie entdeckt. JQ1 beeinflusst das Gen BRDT, das für die Produktion von Spermien verantwortlich ist. Wird BRDT durch JQ1 ausgeschaltet, stoppt die Produktion von Spermien und die bereits produzierten verlieren ihre Beweglichkeit. Der Wirkstoff beeinflusst nicht die Testosteron Produktion oder den Sexualtrieb, kann aber zu einer Verkleinerung der Hoden führen.

Studien an Tieren wurden bereits erfolgreich durchgeführt, wurde JQ1 wieder abgesetzt waren die Tiere nach 1-3 Monaten wieder fruchtbar. Der Wirkstoff ist noch in einer experimentellen Phase und muss weiter isoliert werden, der nächste Schritt sind toxikologische Untersuchungen vor dem Beginn von Phase-1 klinischen Studien.

➤ FAKTEN ZU JQ1

Wirkungsweise: JQ1 schaltet das Gen BRDT ab und verhindert die Produktion von Spermien
Reversibilität: 
ja, nach 1-3 Monaten
Kosten: 
geringe laufende Kosten
Dauer der Wirksamkeit: 
Je nach Einnahme des Wirkstoffs
Nebenwirkungen: 
Verkleinerung der Hoden möglich
Status: 
Toxikologische Untersuchungen
Verfügbarkeit: 
unbekannt
Studien: 
Contraception for Men: A Breakthrough New Approach | Basic research: Mouse study shows spermatogenesis inhibitor is effective as a reversible male contraceptive
Weitere Informationen:
Abstract bei cell.com

❯ Die Anti-Baby Spritze - Studie wegen Nebenwirkungen abgebrochen

Im Zeitraum zwischen 2009 und 2011 wurde die Wirksamkeit einer Anti-Bay-Spritze für Männer im Rahmen einer Studie der WHO untersucht. Bestandteil der Spritze, die Männern etwa alle acht Wochen verabreicht wurde waren verschiedenen Sexualhormone, darunter auch Testosteron. Von den meisten Probanden der an 400 Männern durchgeführten Studie wurde die Anti-Baby-Spritze gut vertragen, etwa 10% litten jedoch an teils schweren Nebenwirkungen wie Depressionen, Libido-Verlust oder Gewichtszunahme. Aus diesem Grund wurde die Studie vorübergehend unterbrochen, bisher aber auch nicht wieder fortgesetzt.

➤ FAKTEN ZUr Anti-Baby-Spritze

Wirkungsweise: Testosteron und Gestagen sollen Produktion von Spermien stoppen
Reversibilität: 
ja, nach 1-2 Jahren
Kosten: 
geringe laufende Kosten
Dauer der Wirksamkeit: 
etwa acht Wochen
Nebenwirkungen:
 teils schwere Nebenwirkungen wie Depressionen, Akne, Gewichtszunahme und Libido-Verlust
Status: 
Studie abgebrochen

❯ Verhütung mit Papayasamen

In Indien, Pakistan und Sri Lanka werden Papayasamen bereits seit Jahrhunderten zur Verhütung eingesetzt. Täglich eine handvoll der Samen zu kauen soll dabei angeblich ausreichen. Bereits in den 1970er Jahren wurde eine Studie zur Verhütung mit Papayasamen in Indien durchgeführt. Zwischen 2000 und 2005 wurden die Ergebnisse wieder aufgegriffen und von Dr. Lohiya an Affen und Ratten überprüft.  Dabei konnte nachgewiesen werden, dass die Gabe von Papayasamen die Qualität und Quantität des Spermas erheblich verschlechterte. Stduein an Menschen wurden bisher nicht durchgeführt.

Papaya verhuetung

➤ FAKTEN ZU Papayasamen

Wirkungsweise: Papayasamen können die Qualität des Spermas beeinflussen
Reversibilität: 
ja, nach etwa 5 Monaten
Kosten: 
geringe Kosten
Dauer der Wirksamkeit: 
unklar
Nebenwirkungen: 
unbekannt
Status: 
unbekannt
Verfügbarkeit: 
unbekannt
Studien: 
Chloroform extract of Carica papaya seeds induces long-term reversible azoospermia in langur monkey
Weitere Informationen: -

❯ Fazit zu Verhütungsmethoden für Männer

Obwohl schon seit Jahrzehnten an Verhütungsmethoden für Männer geforscht wird, gibt es bisher noch keine zugelassene und verlässliche Methode. Die meiner Meinung nach vielversprechendsten Methoden in naher Zukunft als Mann verhüten zu können sind einerseits das Vasal Gel, dessen Forschung von der Parsemus Foundation vorangetrieben wird und andererseits das bereits recht vielversprechende Gendarusin die Pille für den Mann.
Die Parsemus Foundation gibt momentan recht wenige Informationen über den aktuellen Stand der Forschung heraus, dies liegt aber wohl hauptsächlich daran, dass man die Mitbewerber nicht "auf dem Laufenden halten" möchte.

 

Literatur zum Thema